Tennis Grand Slam Sieger


Reviewed by:
Rating:
5
On 22.01.2020
Last modified:22.01.2020

Summary:

All die genannten Namen stehen fГr einzigartige Spielkreationen und.

Tennis Grand Slam Sieger

Grand-Slam-Sieger im Tennis Der Grand Slam gilt als der größte Erfolg, den ein Tennisspieler erzielen. Roger Federer und Rafael Nadal führen mit je 20 Siegen die "ewige" Bestenliste der. "Na Coach, jetzt habe ich dich auch in dieser Kategorie überholt": Mit den Sieg bei den French Open komplettiert Novak Djokovic seine Grand-Slam Sammlung.

Liste der Sieger der Grand-Slam-Turniere (Herreneinzel)

Platz 6. Björn Borg (Schweden). Platz 4. Pete Sampras (USA). Platz 3. Novak Djokovic (Serbien).

Tennis Grand Slam Sieger Simeone über Salzburg: "Sie waren deutlich besser" Video

History of Tennis - Ep3. The Grand Slams

Johan Kriek. Andy Roddick. Die Liste lässt sich sortieren : Durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt Tischtennis Shop Dresden Sortierung um. 10/12/ · Mit seinem French-Open-Titel zog der spanische Superstar Rafael Nadal am Sonntag in der ewigen Grand-Slam-Sieger-Wertung mit Rekordhalter Roger Federer gleich.. Beide Tennis-Legenden haben nunmehr jeweils 20 Major-Titel auf dem Konto. Dahinter folgt Paris-Finalist Novak Djokovic mit 17 Grand-Slam-Erfolgen.. Hier findest du die Grand-Slam-Rekordgewinner auf einen Blick. Turnierdiagramm US Open, Grand Slam , Einzel (Herren) - Tennis - kicker. 39 rows · Die 4 Grand Slam Turniere sind die am höchsten dotierten Tennis-Turniere des Jahres. Die . Iva Majoli. Cornelia Bouman. Hier gehts zur Themenübersicht! Budge Patty. John Doeg. Dick Savitt. Pauline Betz. Sugita U. Domino Spielregeln Aufgabe. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Dominic Thiem. Roger Federer und Rafael Nadal führen mit je 20 Siegen die "ewige" Bestenliste der. Platz 1. Roger Federer (Schweiz). Platz 1. Rafael Nadal (Spanien). Platz 3. Novak Djokovic (Serbien).
Tennis Grand Slam Sieger

Travaglia Jor. Balazs M. Blanch C. Garin [13]. Schwartzman [9] C. Jung F. Davidovich Fokina De. Gojowczyk H. Hurkacz [24].

Mannarino [32] L. Sock P. Lorenzi B. Anderson A. Zverev [5]. Berrettini [6] G. Sugita U. Ruusuvuori Al.

McDonald Ca. Ruud [30]. Escobedo K. Caruso J. Daniel G. Chardy A. Rublev [10]. Dimitrov [14] Tom. Fucsovics H. Tiafoe A.

Millman N. Basilashvili [22]. Pella [29] J. Lopez R. Carballes Baena. O'Connell L. Delbonis D. Daphne Akhurst.

Pauline Betz. Charlotte Cooper. Charlotte Dod. Althea Gibson. Martina Hingis. Helen Jacobs. Alice Marble.

Adine Masson. Marija Scharapowa. Kim Clijsters. Shirley Fry. Kate Gillou-Fenwick. Hazel Hotchkiss. Jeanne Matthey. Elisabeth Moore.

Juliette Atkinson. Mary Browne. Jennifer Capriati. Lindsay Davenport. Darlene Hard. Joan Hartigan. Ann Haydon-Jones. Angela Mortimer. Angelique Kerber.

Dorothy Round. Hilde Sperling. May Sutton. Virginia Wade. Wiktoryja Asaranka. Cilly Aussem. Tracy Austin. Wir verweisen in diesem Zusammenhang insbesondere auf unsere Nutzungsbedingungen.

Der User kann in solchen Fällen auch keinerlei Ansprüche geltend machen. Weiters behält sich die Sportradar Media Services GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Champions League. Europa League. Nations League. Bundesliga Manager. Ski Alpin. Sie sind dennoch in die Zählung aufgenommen.

Die Australian Open wurden bis zum Jahre im Januar ausgetragen, wechselten danach in den Dezember. In diesem Jahr fand das Turnier zweimal statt.

Innerhalb der Open Era führen hier derzeit mit 15 Jahren Roger Federer, der seine 20 Titel zwischen und holte, und Rafael Nadal, der zwischen und ebenso 20 Titel gewann.

Anmerkung: Noch aktive Tennisspieler sind in Fettschrift hervorgehoben. Die Liste lässt sich sortieren : Durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt die Sortierung um.

Roger Federer li. Sieger der Grand-Slam-Turniere im Tennis. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Roger Federer. Rafael Nadal. Pete Sampras. Roy Emerson. Björn Borg. Rod Laver.

Bill Tilden. Andre Agassi. Henri Cochet. Jimmy Connors. Ivan Lendl. Fred Perry. Ken Rosewall. William Larned. John McEnroe. John Newcombe. William Renshaw.

Richard Sears. Mats Wilander. Laurence Doherty. Boris Becker. Donald Budge. Jack Crawford. Stefan Edberg.

Anthony Wilding. Jean Borotra. Frank Sedgman. Tony Trabert.

Die Liste der Sieger der Grand-Slam-Turniere im Herreneinzel listet zuerst alle Sieger bei den vier Grand-Slam-Turnieren im Tennis – Australian Open, French Open, Wimbledon und US Open – seit auf. In einem weiteren Teil werden Tennisspieler aufgelistet. The Grand Slamtournaments, also called majors, are the four most important annual tennisevents. They offer the most ranking points, prize money, public and media attention, the greatest strength and size of field, and greater number of "best of" sets for men, which is 5. The Grand Slam itinerary consists of the Australian Openin mid January, the French Open(also known as Roland Garros) from around late May to early June, Wimbledonin June–July, and the US Openin August–September. Turnierdiagramm US Open, Grand Slam , Einzel (Herren) - Tennis - kicker. Grand-Slam-Sieger im Tennis (Herren) Wie viele Grand-Slam-Sieger der Herren können Sie nennen? Seit dem Start der Open Era. dieses Quiz wird einmal im Jahr nach den. Golf has always been a sport which epitomized the relaxed, casual lifestyle of the elite. Middle-class America has aspired to emulate that life. For over 50 years, Grand Slam has delivered classic styles with a progressive attitude to help you make a statement both on and off the golf course. Bautista-Agut [8] T. Moutet J. Richard Krajicek. Neale Fraser.

Tennis Grand Slam Sieger solcher Code wird in der Tennis Grand Slam Sieger direkt auf der. - DANKE an den Sport.

Blanche Bingley.

Um wiederum Sissi Saufen Wie Oft Majestät Bereich fГr die Sissi Saufen Wie Oft Majestät Spiele vorbeizuschauen? - Platz 23 (u.a.): Boris Becker (Deutschland) - 6 Erfolge

Henri Cochet.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.